Ergebnisse und Urkunden zum Ausdrucken unter=>

 

www.taf-timing.de/prokids2013

 

500er-Marke auf Anhieb geknackt

 

Elten. Für Christoph Kukulies gab es gestern zwei Utensilien, die er nicht missen mochte. Zum einen sein Fahrrad, mit dem der Vorsitzende des TV Elten zwischen Start- und Zielbereich beim Pro Kids Lauf hin und her pendelte. Zum anderen das Megafon. Sei es, um die vielen Schaulustigen darum zu bitten, die Strecke freizumachen. Sei es, um bei den Bambiniläufen den Countdown bis zum Start herunterzuzählen.
Die Atmosphäre im Silberdorf stimmte in jedem Fall. Rund 75 freiwillige Helfer waren im Einsatz, um den ganz jungen Läufern einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Dabei musste alles in ganz kurzer Zeit organisiert werden. Beim Eltener Grenzlauf hatte Kukulies das erste Mal davon gesprochen, dass der Turnverein sich um die Ausrichtung des Pro Kids Laufs kümmern könnte. „In der Woche nach dem Grenzlauf haben wir uns entschieden, dass wir das durchziehen“, erklärte Kukulies zwischen den verschiedenen Läufen, der besonders Gaby Niemeck von Pro Kids und Melanie Schmidt, Geschäftsführerin des TV Elten, für ihren Einsatz dankte.
Schüler starten am Martinus-Stift
Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, ob die Veranstaltung die 500er-Teilnehmermarke überschreiten würde. „Ich bin da aber recht optimistisch“, meinte der TV-Vorsitzende. Er sollte Recht behalten. Am Ende zählte Taf-Timing 506 Starter. Das Besondere: Beim abschließenden Jedermann-Lauf über 5000 Meter gingen zwar auch 68 Erwachsene an den Start, aber die Veranstaltung trug ihren Namen zu Recht bei 438 startenden Kindern und Jugendlichen.
Zunächst wurden die Schülerläufe über 1000 Meter in der Nähe des Martinus-Stifts gestartet. Das Ziel war für alle Strecken auf der Bergstraße eingerichtet worden. „Von der Optik sieht das richtig gut aus – ein tolles Panorama“, schwärmte Kukulies.
Im Zielbereich hatte sich auch Laurenz Thissen mit seinem Mikrofon positioniert. Die Stimme des Laufsports am Niederrhein erkannte mit fachmännischen Auge schon bei den Bambini echte Talente. „Das ist ein wunderbarer Mittelstreckenlaufstil“, lobte Thissen, als ein Bambini-Läufer ins Ziel kam.
Völlig entspannt als erste ins Ziel über 1000 Meter lief Lena Noack. Die für den TuS Xanten startende Läuferin konnte schon vor der letzten Kurve die Daumen freudestrahlend nach oben recken. Ihre 3:50 Minuten waren im Endeffekt gute 15 Sekunden schneller als die Zeit der Zweitplatzierten Pauline Schultze (LAV Goch-Kessel). Mit Jelka Reintjes von der Luitgardis-Grundschule in Elten kam eine Lokalmatadorin auf Rang drei.
Dreimal TuS Xanten vorn
Auch der Sieger bei den Jungen kam im Übrigen aus Xanten. TuS-Athlet Nicolas Mayer brauchte 3:17 Minuten über den Kilometer. Den Xantener Triumph komplettierte Tim Reinders, der in 7:25 Minuten den 2000 Meter Schülerlauf (U14/U16) für sich entschied. In der weiblichen Konkurrenz hatte Leonie Köstermeyer (Kinderlauftreff Vlotho, 8:45 min.) die Nase vorn. Den Jedermannlauf über 5000 Meter gewann Kerstin van Embden (LN Nütterden, 19:49 min.) Bei den Herren fuhr Jeroen Reintjes (Atletico’73,16:13 min.) einen Doppelsieg in Elten in diesem Jahr ein. Der Niederländer hatte nämlich auch schon im April beim Grenzlauf gewonnen.
Apropos Grenzlauf. Der Pro Kids Lauf soll beim TV Elten keine Eintagsfliege sein, sondern im kommenden Jahr in den vereinseigenen Grenzlauf integriert werden.
Torsten Tenbörg

500er-Marke auf Anhieb geknackt - Emmerich Rees Isselburg | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/emmerich-rees-isselburg/500er-marke-auf-anhieb-geknackt-id8186972.html#1283989766
Elten. Für Christoph Kukulies gab es gestern zwei Utensilien, die er nicht missen mochte. Zum einen sein Fahrrad, mit dem der Vorsitzende des TV Elten zwischen Start- und Zielbereich beim Pro Kids Lauf hin und her pendelte. Zum anderen das Megafon. Sei es, um die vielen Schaulustigen darum zu bitten, die Strecke freizumachen. Sei es, um bei den Bambiniläufen den Countdown bis zum Start herunterzuzählen.
Die Atmosphäre im Silberdorf stimmte in jedem Fall. Rund 75 freiwillige Helfer waren im Einsatz, um den ganz jungen Läufern einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Dabei musste alles in ganz kurzer Zeit organisiert werden. Beim Eltener Grenzlauf hatte Kukulies das erste Mal davon gesprochen, dass der Turnverein sich um die Ausrichtung des Pro Kids Laufs kümmern könnte. „In der Woche nach dem Grenzlauf haben wir uns entschieden, dass wir das durchziehen“, erklärte Kukulies zwischen den verschiedenen Läufen, der besonders Gaby Niemeck von Pro Kids und Melanie Schmidt, Geschäftsführerin des TV Elten, für ihren Einsatz dankte.
Schüler starten am Martinus-Stift
Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, ob die Veranstaltung die 500er-Teilnehmermarke überschreiten würde. „Ich bin da aber recht optimistisch“, meinte der TV-Vorsitzende. Er sollte Recht behalten. Am Ende zählte Taf-Timing 506 Starter. Das Besondere: Beim abschließenden Jedermann-Lauf über 5000 Meter gingen zwar auch 68 Erwachsene an den Start, aber die Veranstaltung trug ihren Namen zu Recht bei 438 startenden Kindern und Jugendlichen.
Zunächst wurden die Schülerläufe über 1000 Meter in der Nähe des Martinus-Stifts gestartet. Das Ziel war für alle Strecken auf der Bergstraße eingerichtet worden. „Von der Optik sieht das richtig gut aus – ein tolles Panorama“, schwärmte Kukulies.
Im Zielbereich hatte sich auch Laurenz Thissen mit seinem Mikrofon positioniert. Die Stimme des Laufsports am Niederrhein erkannte mit fachmännischen Auge schon bei den Bambini echte Talente. „Das ist ein wunderbarer Mittelstreckenlaufstil“, lobte Thissen, als ein Bambini-Läufer ins Ziel kam.
Völlig entspannt als erste ins Ziel über 1000 Meter lief Lena Noack. Die für den TuS Xanten startende Läuferin konnte schon vor der letzten Kurve die Daumen freudestrahlend nach oben recken. Ihre 3:50 Minuten waren im Endeffekt gute 15 Sekunden schneller als die Zeit der Zweitplatzierten Pauline Schultze (LAV Goch-Kessel). Mit Jelka Reintjes von der Luitgardis-Grundschule in Elten kam eine Lokalmatadorin auf Rang drei.
Dreimal TuS Xanten vorn
Auch der Sieger bei den Jungen kam im Übrigen aus Xanten. TuS-Athlet Nicolas Mayer brauchte 3:17 Minuten über den Kilometer. Den Xantener Triumph komplettierte Tim Reinders, der in 7:25 Minuten den 2000 Meter Schülerlauf (U14/U16) für sich entschied. In der weiblichen Konkurrenz hatte Leonie Köstermeyer (Kinderlauftreff Vlotho, 8:45 min.) die Nase vorn. Den Jedermannlauf über 5000 Meter gewann Kerstin van Embden (LN Nütterden, 19:49 min.) Bei den Herren fuhr Jeroen Reintjes (Atletico’73,16:13 min.) einen Doppelsieg in Elten in diesem Jahr ein. Der Niederländer hatte nämlich auch schon im April beim Grenzlauf gewonnen.
Apropos Grenzlauf. Der Pro Kids Lauf soll beim TV Elten keine Eintagsfliege sein, sondern im kommenden Jahr in den vereinseigenen Grenzlauf integriert werden.
Torsten Tenbörg

500er-Marke auf Anhieb geknackt - Emmerich Rees Isselburg | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/emmerich-rees-isselburg/500er-marke-auf-anhieb-geknackt-id8186972.html#1283989766
Elten. Für Christoph Kukulies gab es gestern zwei Utensilien, die er nicht missen mochte. Zum einen sein Fahrrad, mit dem der Vorsitzende des TV Elten zwischen Start- und Zielbereich beim Pro Kids Lauf hin und her pendelte. Zum anderen das Megafon. Sei es, um die vielen Schaulustigen darum zu bitten, die Strecke freizumachen. Sei es, um bei den Bambiniläufen den Countdown bis zum Start herunterzuzählen.
Die Atmosphäre im Silberdorf stimmte in jedem Fall. Rund 75 freiwillige Helfer waren im Einsatz, um den ganz jungen Läufern einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Dabei musste alles in ganz kurzer Zeit organisiert werden. Beim Eltener Grenzlauf hatte Kukulies das erste Mal davon gesprochen, dass der Turnverein sich um die Ausrichtung des Pro Kids Laufs kümmern könnte. „In der Woche nach dem Grenzlauf haben wir uns entschieden, dass wir das durchziehen“, erklärte Kukulies zwischen den verschiedenen Läufen, der besonders Gaby Niemeck von Pro Kids und Melanie Schmidt, Geschäftsführerin des TV Elten, für ihren Einsatz dankte.
Schüler starten am Martinus-Stift
Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, ob die Veranstaltung die 500er-Teilnehmermarke überschreiten würde. „Ich bin da aber recht optimistisch“, meinte der TV-Vorsitzende. Er sollte Recht behalten. Am Ende zählte Taf-Timing 506 Starter. Das Besondere: Beim abschließenden Jedermann-Lauf über 5000 Meter gingen zwar auch 68 Erwachsene an den Start, aber die Veranstaltung trug ihren Namen zu Recht bei 438 startenden Kindern und Jugendlichen.
Zunächst wurden die Schülerläufe über 1000 Meter in der Nähe des Martinus-Stifts gestartet. Das Ziel war für alle Strecken auf der Bergstraße eingerichtet worden. „Von der Optik sieht das richtig gut aus – ein tolles Panorama“, schwärmte Kukulies.
Im Zielbereich hatte sich auch Laurenz Thissen mit seinem Mikrofon positioniert. Die Stimme des Laufsports am Niederrhein erkannte mit fachmännischen Auge schon bei den Bambini echte Talente. „Das ist ein wunderbarer Mittelstreckenlaufstil“, lobte Thissen, als ein Bambini-Läufer ins Ziel kam.
Völlig entspannt als erste ins Ziel über 1000 Meter lief Lena Noack. Die für den TuS Xanten startende Läuferin konnte schon vor der letzten Kurve die Daumen freudestrahlend nach oben recken. Ihre 3:50 Minuten waren im Endeffekt gute 15 Sekunden schneller als die Zeit der Zweitplatzierten Pauline Schultze (LAV Goch-Kessel). Mit Jelka Reintjes von der Luitgardis-Grundschule in Elten kam eine Lokalmatadorin auf Rang drei.
Dreimal TuS Xanten vorn
Auch der Sieger bei den Jungen kam im Übrigen aus Xanten. TuS-Athlet Nicolas Mayer brauchte 3:17 Minuten über den Kilometer. Den Xantener Triumph komplettierte Tim Reinders, der in 7:25 Minuten den 2000 Meter Schülerlauf (U14/U16) für sich entschied. In der weiblichen Konkurrenz hatte Leonie Köstermeyer (Kinderlauftreff Vlotho, 8:45 min.) die Nase vorn. Den Jedermannlauf über 5000 Meter gewann Kerstin van Embden (LN Nütterden, 19:49 min.) Bei den Herren fuhr Jeroen Reintjes (Atletico’73,16:13 min.) einen Doppelsieg in Elten in diesem Jahr ein. Der Niederländer hatte nämlich auch schon im April beim Grenzlauf gewonnen.
Apropos Grenzlauf. Der Pro Kids Lauf soll beim TV Elten keine Eintagsfliege sein, sondern im kommenden Jahr in den vereinseigenen Grenzlauf integriert werden.
Torsten Tenbörg

500er-Marke auf Anhieb geknackt - Emmerich Rees Isselburg | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/emmerich-rees-isselburg/500er-marke-auf-anhieb-geknackt-id8186972.html#1283989766
Elten. Für Christoph Kukulies gab es gestern zwei Utensilien, die er nicht missen mochte. Zum einen sein Fahrrad, mit dem der Vorsitzende des TV Elten zwischen Start- und Zielbereich beim Pro Kids Lauf hin und her pendelte. Zum anderen das Megafon. Sei es, um die vielen Schaulustigen darum zu bitten, die Strecke freizumachen. Sei es, um bei den Bambiniläufen den Countdown bis zum Start herunterzuzählen.
Die Atmosphäre im Silberdorf stimmte in jedem Fall. Rund 75 freiwillige Helfer waren im Einsatz, um den ganz jungen Läufern einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Dabei musste alles in ganz kurzer Zeit organisiert werden. Beim Eltener Grenzlauf hatte Kukulies das erste Mal davon gesprochen, dass der Turnverein sich um die Ausrichtung des Pro Kids Laufs kümmern könnte. „In der Woche nach dem Grenzlauf haben wir uns entschieden, dass wir das durchziehen“, erklärte Kukulies zwischen den verschiedenen Läufen, der besonders Gaby Niemeck von Pro Kids und Melanie Schmidt, Geschäftsführerin des TV Elten, für ihren Einsatz dankte.
Schüler starten am Martinus-Stift
Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, ob die Veranstaltung die 500er-Teilnehmermarke überschreiten würde. „Ich bin da aber recht optimistisch“, meinte der TV-Vorsitzende. Er sollte Recht behalten. Am Ende zählte Taf-Timing 506 Starter. Das Besondere: Beim abschließenden Jedermann-Lauf über 5000 Meter gingen zwar auch 68 Erwachsene an den Start, aber die Veranstaltung trug ihren Namen zu Recht bei 438 startenden Kindern und Jugendlichen.
Zunächst wurden die Schülerläufe über 1000 Meter in der Nähe des Martinus-Stifts gestartet. Das Ziel war für alle Strecken auf der Bergstraße eingerichtet worden. „Von der Optik sieht das richtig gut aus – ein tolles Panorama“, schwärmte Kukulies.
Im Zielbereich hatte sich auch Laurenz Thissen mit seinem Mikrofon positioniert. Die Stimme des Laufsports am Niederrhein erkannte mit fachmännischen Auge schon bei den Bambini echte Talente. „Das ist ein wunderbarer Mittelstreckenlaufstil“, lobte Thissen, als ein Bambini-Läufer ins Ziel kam.
Völlig entspannt als erste ins Ziel über 1000 Meter lief Lena Noack. Die für den TuS Xanten startende Läuferin konnte schon vor der letzten Kurve die Daumen freudestrahlend nach oben recken. Ihre 3:50 Minuten waren im Endeffekt gute 15 Sekunden schneller als die Zeit der Zweitplatzierten Pauline Schultze (LAV Goch-Kessel). Mit Jelka Reintjes von der Luitgardis-Grundschule in Elten kam eine Lokalmatadorin auf Rang drei.
Dreimal TuS Xanten vorn
Auch der Sieger bei den Jungen kam im Übrigen aus Xanten. TuS-Athlet Nicolas Mayer brauchte 3:17 Minuten über den Kilometer. Den Xantener Triumph komplettierte Tim Reinders, der in 7:25 Minuten den 2000 Meter Schülerlauf (U14/U16) für sich entschied. In der weiblichen Konkurrenz hatte Leonie Köstermeyer (Kinderlauftreff Vlotho, 8:45 min.) die Nase vorn. Den Jedermannlauf über 5000 Meter gewann Kerstin van Embden (LN Nütterden, 19:49 min.) Bei den Herren fuhr Jeroen Reintjes (Atletico’73,16:13 min.) einen Doppelsieg in Elten in diesem Jahr ein. Der Niederländer hatte nämlich auch schon im April beim Grenzlauf gewonnen.
Apropos Grenzlauf. Der Pro Kids Lauf soll beim TV Elten keine Eintagsfliege sein, sondern im kommenden Jahr in den vereinseigenen Grenzlauf integriert werden.
Torsten Tenbörg

500er-Marke auf Anhieb geknackt - Emmerich Rees Isselburg | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/emmerich-rees-isselburg/500er-marke-auf-anhieb-geknackt-id8186972.html#1283989766

 

Klicke auf den folgenden Link und gelange zur 400m Bambini Strecke:  

 

http://connect.garmin.com/activity/339795741#.UdvXkxt6nlU.email 

 

Der Start ist an der Bergstraße Höhe Kindergarten, in der Martinusstr. kurz vor dem Altenheim wird gewendet, Ziel ist wieder auf der Bergstraße Höhe Kindergarten.

Klicke auf den folgenden Link und gelange zur 1000 m Schüler/-innen Strecke:

 

 

http://connect.garmin.com/activity/340720346

 

 

Der Start ist an der Ecke Sandstr./Martinusstr. Richtung Martinusstr, links hoch auf die Bergstr., links auf den Plagweg, links auf die Sandstr., wieder links auf die Martinusstr, wieder links auf die Bergstr., Ziel ist auf der Bergstr. Höhe Kindergarten 

 

Klicke auf den folgenden Link und gelange zur 2000 m Schüler/-innen Strecke:  

 

http://connect.garmin.com/activity/340720342#

 

 

Der Start ist an der Ecke Sandstraße/Plagweg an der zweiten Laterne, Plagweg, in den Wald hinein bis zum Pilz, rechts ab, Irmgardisstraße, Plagweg, Sandstraße, Martinusstraße, Bergstraße, Ziel ist wieder auf der Bergstraße Höhe Kindergarten.

 

Klicke auf den folgenden Link und gelange zur 5000 m Jedermann/-frau Lauf Strecke:  

 

 

http://connect.garmin.com/activity/339343493#.UdvfkSr0GDw.email

 

Der Start ist an der Ecke Sandstraße/Plagweg an der ersten Laterne, Plagweg, in den Wald hinein bis zum Pilz, links hoch, wieder links Richtung Sechseckiges Haus über die Stokkumer Straße Richtung Hohe Heide, links, über den Plagweg zurück, Sandstraße, Martinusstraße, Bergstraße, Ziel ist wieder auf der Bergstraße Höhe Kindergarten.

 

Anmelden unter / Aanmelden via =>

 

www.taf-timing.de/prokids2013

 

Am Sonntag, 14. Juli 2013 wird der TV Elten in Zusammenarbeit mit pro kids den „TV Elten pro kids Lauf“ ausrichten.

Es wird einen 400 m Bambinilauf, 1000 m + 2000 m Schülerlauf sowie einen 5000 m Jedermannlauf mit U18 + U20 Wertung geben.

Nachdem prohomine Anfang April bekanntgegeben hat, dass es die Kinderläufe im Zuge des Firmenfitnesslaufes nicht mehr geben wird, hat der TV Elten sich Gedanken gemacht.

Es gab viele traurige Kinder, die sich schon im Vorfeld wieder auf ihre Medaille und ihr

pro kids T-Shirt gefreut haben“, so Melanie Schmidt, Geschäftsführerin des TV Elten.

2012 haben an dem Lauf 212 Bambinis und 417 Schüler teilgenommen! „Wenn so viele Kinder dem Laufsport frönen, muss es doch eine Lösung geben“, meinte auch Christoph Kukulies – Vorsitzender des TV Elten.

So enstand kurzerhand die Idee, die Kinderläufe vom TV Elten auszurichten. Die Idee wurde schnell in eine feste Absicht umgesetzt und nun befindet man sich bereits mitten in den Vorbereitungen.

Gaby Niemeck von prokids freut sich riesig auf den 14. Juli, wenn die Kleinen in ihren grünen pro kids T-Shirts durch Elten flitzen werden: „ Es ist klasse, dass der TV Elten so kurzfristig „eingesprungen“ ist und wir gemeinsam den Lauf vorbereiten.“ Das Netzwerk „pro kids Emmerich“ ist ein Netzwerk zur Förderung der Kinder in Emmerich am Rhein.

Kommunalmoderator Sascha Brouwer unterstützt sehr gerne den TV Elten pro kids Lauf. „Neben gesunder Ernährung ist regelmäßige Bewegung so wichtig für unsere Kinder“, sagt er. Es wäre schade gewesen, wenn der Lauf in diesem Jahr nicht mehr stattgefunden hätte, denn prohomine hat die Kinderläufe in den vergangenen Jahren erfolgreich gemeistert. Wer fit ist, bleibt gesund!

Neben den Kinderläufen wird auch ein 5000 m Jedermannlauf angeboten. Ob Neueinsteiger oder erfahrener Läufer – beim 5 km Jedermannlauf kann jeder mitmachen.

Nicht zu vergessen: auf den Teilnahme stärksten Verein wartet eine Prämie!

Schmidt und Kukulies freuen sich, dass Laurenz Thissen zugesagt hat, die Moderation zu übernehmen und taf timing führt gerne die Zeitmessung durch.

Wie viele Laufschuhe bringen in diesem Jahr beim TV Elten pro kids Lauf die Straßen zum Qualmen?

Eins ist sicher: hohen Pulsschlag, verschwitzte Trikots, jede Menge Ehrgeiz und laut jubelnde und klatschende Eltern wird es auch in diesem Jahr geben.

Nichts wie los: Anmelden könnt ihr euch unter www.tvelten.de oder www.taf-timing.de.

Melanie Schmidt / Gaby Niemeck / Sascha Brauer / Christoph Kukulies

Wir bedanken uns bei der Familie Romen-Naegel (www.romen.de), dass wir Stücke ihres Waldes nutzen dürfen!

Postfachadresse

Sportfreunde 1921 Elten e. V.
Postfach 3265

46435 Emmerich am Rhein (Elten)

E-Mail: tv-elten@web.de

Kontakt

Sabrina Angenendt

(1. Vorsitzender)

Beekerstr.5

Tel. 0 28 28 - 902313

Mobil: 0162 - 9007450

 

Isabell Derksen

(Geschäftsführerin)

Lobitherstr.2

Tel. 0 28 28 - 9 03 68 98

Mobil: 0151 - 19191782

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bankverbindung

IBAN: DE10 3586 0245 3200 8920 10

BIC: GENODED1EMR

Volksbank Emmerich/Rees

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TV Sportfreunde 1921 Elten e. V.